Artikel
0 Kommentare

Weihnachtsbriefe: nützliche Tipps und Links für Ihre Korrespondenz

Nur noch fünf Wochen bis Weihnachten, damit ist es jetzt höchste Zeit, Ihre Weihnachtsbriefe zu schreiben. Mit unseren Tipps und diesen Musterbriefen geht Ihnen das auch schnell von der Hand.

Tipps für die Formulierung Ihrer geschäftlichen Weihnachtsbriefe

Wie fangen Sie’s nur an?

Wir Briefprofis steigen gerne mit einem Zitat in ein solches Schreiben ein. 2017 wird unter anderem im Zeichen der Reformation stehen, die vor 500 Jahren begonnen hat. Da bietet sich ein Zitat von Martin Luther an. Wie wäre es zum Beispiel mit:

Wortgeklingel verdrießt mehr, als daß es erbaut. Mit wenigem viel sagen, das ist die Kunst; die größte Torheit aber ist’s viel zu reden und doch nichts zu sagen.

Das bietet Ihnen einen wunderbaren Anknüpfungspunkt:

an diesen Rat des Reformators Martin Luther halten wir uns gerne und fassen uns kurz: Wir danken Ihnen herzlich für die wunderbare Zusammenarbeit 2016 und hoffen, dass sie sich 2017 fortsetzen wird.

Dann fehlen nur noch die Grüße bzw. Wünsche für den Empfänger.

Aber wie formulieren Sie die? Und was wünschen Sie den Empfängern, wenn Sie auf religiöse Bezüge verzichten möchten? Dazu haben wir uns auch Gedanken gemacht und einige Musterformulierungen für Weihnachtsgrüße vorgeschlagen.

Hier finden Sie Mustertexte für Ihre Weihnachtsbriefe:

Wir haben unsere Tipps in den letzten Jahren in Musterbriefe umgesetzt. Sehen Sie sich zum Beispiel unseren Vorschlag für einen Weihnachtsbrief 2014 und unseren Muster-Weihnachtsbrief 2015 an.

Weihnachtsgeschenke an Kunden waren früher üblich, sind heute aber seltener geworden. Statt Geschenke zu kaufen und zu versenden, spenden viele Unternehmer lieber Geld für einen guten Zweck. Nach dem Motto „tue Gutes und sprich darüber“ lassen sie dies ihre Kunden auch wissen. Einen Muster-Weihnachtsbrief mit Spendenankündigung an Kunden hat unsere Kollegin Cordula Natusch auf ihrem Blog arbeiten-im-sekretariat.de veröffentlicht.

Dort finden Sie übrigens auch einen Mustertext für die Einladung von Kollegen zur Weihnachtsfeier. Die haben Sie für dieses Jahr ja hoffentlich schon erledigt … was, noch nicht? Dann ist es jetzt aber wirklich höchste Zeit!

Unternehmen, die für Privatkunden arbeiten, wie etwa Einzelhändler, Handwerker und viele Dienstleister, schalten kurz vor Weihnachten gerne Anzeigen mit Weihnachtswünschen und Grüßen. Diese werden von den Kunden auch durchaus wahrgenommen. Ein Beispiel für eine leider etwas misslungene Weihnachtsanzeige – sie zeigt immerhin, wie man es nicht machen sollte – finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.