Artikel
0 Kommentare

Sorgen Sie für mehr Lesefreundlichkeit durch den Bindestrich

Satzzeichen - Ausrufezeichen, Fragezeichen, Anführungszeichen, Komma, Punkt, Strichpunkt

Mehr Lesefreundlichkeit durch den Bindestrich? Wie soll das gehen? Ganz einfach: Kleinere „Wort-Häppchen“ sind leichter und schneller zu lesen als lange Wortungetüme.

Lesen ist ein ziemlich komplexer Vorgang: Das Auge muss die Buchstaben erfassen, das Gehirn sie zu Begriffen zusammensetzen und deren Bedeutung verstehen. Ein geübter Leser liest dann gar keine einzelnen Buchstaben mehr, sondern erkennt Wortbilder auf einen Blick. Sein Auge springt von einem „Blick-Haltepunkt“ zum anderen, wobei diese so genannte Fixation etwa 2 bis 3 cm umfasst.

Ist ein Wort sehr lang, ist uns zum einen sein Bild nicht so vertraut, zum anderen ragt es vermutlich über die Fixation hinaus. Das erschwert das flüssige Lesen und zwingt das Auge zum Zurückspringen. Bei einem Gedicht oder einem anderen literarischen Lesegenuss macht das nicht unbedingt etwas aus. Im Gegenteil, hier ist diese „anhaltende“ Wirkung sogar erwünscht. Anders sieht es aber bei Informationstexten oder gar bei Werbetexten aus. Bei diesen ist es die Aufgabe des Schreibenden, das Lesen so einfach wie möglich zu machen. Und da kommt der Bindestrich ins Spiel.

So erzeugen Sie mehr Lesefreundlichkeit durch den Bindestrich

Am besten lässt sich das anhand von Beispielen verdeutlichen. Neulich sah ich beispielsweise eine Werbung für

Kindersonnenschutzcreme.

Das ist ein sehr langes Wort, dem eine Trennung guttäte. Deutlich besser lesbar ist etwa:

Kinder-Sonnenschutzcreme

Damit ist buchstäblich auf einen Blick klar, dass es hier um ein Produkt für Kinder geht.

Als ich nach Büroartikeln stöberte, stieß ich auf die Bezeichnungen

Ordnerrückenschild bzw. Rückenschilderetiketten.

Das ist auf Anhieb kaum entzifferbar. Deutlich übersichtlicher wären das

Ordner-Rückenschild bzw. Rückenschilder-Etiketten

Alternativ könnte man auch Etiketten für Ordnerrücken schreiben.

Sie sehen, was so ein kleines Zeichen wie der Bindestrich in Sachen Lesbarkeit bewirken kann!

Übrigens gibt es auch Fälle, in denen ein Bindestrich nach den Regeln der deutschen Sprache verpflichtend gesetzt werden muss. Mehr dazu lesen Sie im Post Der Bindestrich bei zusammengesetzten Begriffen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

code