Artikel
0 Kommentare

Unfreiwillige Käseverkostung

Unglaublich, welche kulinarischen Besonderheiten ein Allgäuer Sportgeschäft für seine Kunden bereithält (entdeckt in meinem Herbsturlaub):

geschmacksmuster-fuesse-allgaeu-verkleinert-04-11-2016

Oder sollte ich besser schreiben: Absonderlichkeiten?! Diese Form der Verkostung dürfte auch beim größten Käseliebhaber geschmacklich nicht unbedingt auf Gegenliebe stoßen. Wobei dieser Aufdruck auf einem Aufsteller beweist: Es gibt auch sprachlichen Käse!

Briefprofi Barbara hat noch etwas zu meckern: Unabhängig davon, was alles in diesen Hightech-Socken steckt (oder nicht) steht nach „mit“ der Dativ. Es müsste also heißen: „mit 60 Patenten und über 200 Geschmacksmustern“ – und das ist keine Frage des Geschmacks, sondern der Grammatik.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.