Deutsch-englischer Unsinn: Wo das Wörtchen „mehr“ nicht passt

| Keine Kommentare

Unsere Konsumgesellschaft ist unersättlich, und dieser Tatsache will offenbar ein Schild Rechnung tragen, das ich jüngst in einem Klamottenladen gefunden habe:

Mehr Sale - deutsch-englischer Unsinn

Keine Frage: Wer sich hemmungslos in den Schlussverkauf stürzen will, findet hier, was er braucht. Wer jedoch bei alledem noch sprachliche Sinnhaftigkeit erwartet, wird eher enttäuscht. Denn den Sale (= englische Bezeichnung für Schlussverkauf oder auch Ausverkauf) gibt es nur ganz oder gar nicht – nicht aber mehr oder weniger. Korrekt wäre beispielsweise „Mehr reduzierte Artikel auf den anderen Etagen“.

Weniger deutsch-englischer Unsinn ergäbe jedenfalls mehr verständliche Werbung.

Um den eher wenig sinnvollen Einsatz englischer Begriffe im Deutschen geht es auch in folgenden Beiträgen:

Wenn englisch, dann richtig – bitte ohne Pseudoanglizismus!

Käuflicher Irrer – oder nur ein verwirrender Anglizismus?

Bairisch, englisch, benglisch – oder nur noch grässlich?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.